HOTLINE

bAV-Experte Bockelmann: „Wir vereinfachen die bAV-Verwaltung“


05.03.2014  |  Verwaltung, Interviews,

Bei der bAV-Übertragung ist die Formularbeschaffung einer der großen Zeitfresser. Das unabhängige Portal bav-formulare.de löst dieses Problem. Geschäftsführer Martin Bockelmann über die Schritte hin zu einer besseren bAV-Verwaltung - und warum er dabei auf die Hilfe der Vermittler angewiesen ist.

VSP: Sie haben ein bAV-Formularportal entwickelt, dem sich schon ein Großteil der führenden Versicherer angeschlossen hat. Warum machen Sie das und wie kam es dazu?
Martin Bockelmann: Unser Ziel ist, die Übertragung von Ansprüchen aus der betrieblichen Altersversorgung zu vereinfachen. Die Idee zum Formularportal hatten wir, weil wir in der täglichen Arbeit gemerkt haben, wie zeitaufwendig und nervenaufreibend der Übertragungsprozess und dabei besonders die Formularbeschaffung ist. Seit 2007 bieten wir Arbeitgebern in Kooperation mit dem jeweiligen Vermittler an, die bAV-Verwaltung als HR-Dienstleister zu übernehmen. Im Rahmen dieser Tätigkeit haben wir etliche bAV-Übertragungen durchgeführt und die Formularbeschaffung als einen der wesentlichen Zeitfresser identifiziert.
 
VSP: In der Praxis erledigen aber doch häufig die Vermittler die Übertragung und nicht spezialisierte Unternehmen?
Bockelmann: Genau so ist es und darunter leidet besonders der Vertrieb. Mit www.bav-formulare.de unterstützen wir Vermittler dabei, sich wieder mehr auf ihre Kernkompetenzen konzentrieren zu können. Die Resonanz ist hier sehr erfreulich. Mittlerweile nutzt eine große Anzahl von Vermittlern unser Tool. Auch die ersten Maklerpools stellen unsere Anwendung als Service für deren angeschlossene Partner zur Verfügung. Dazu zählen unter anderem Fonds Finanz, Maxpool oder Netfonds. Insgesamt haben nach einem guten Jahr schon etwa 65.000 Nutzer Zugang zur Plattform.
 
VSP: Und was bieten Sie Ihren Nutzern konkret?
Bockelmann: Als reiner Technik- und Serviceanbieter beenden wir die Suche nach dem richtigen und aktuellen Formularsatz beim Arbeitgeberwechsel - unabhängig davon ob ein Versicherungsnehmerwechsel oder eine Deckungskapitalübertragung durchgeführt werden soll. Und wir machen Schluss mit dem Ausfüllen per Hand. Die Nutzer finden auf unserer Plattform aktuelle Formulare von fast allen großen bAV-Versicherern. Für die Übertragung müssen die Informationen nur einmal eingegeben werden und die richtigen Formulare werden automatisch befüllt. Im Vergleich zu einer konventionellen Formularbeschaffung spart man pro Vorgang durchschnittlich 90 Minuten Arbeitszeit ein.
 
VSP: Wer von den Versicherern ist dabei und was passiert, wenn ein Formular nicht verfügbar ist?
Bockelmann: Bezogen auf den bAV-Marktanteil unterstützen uns bereits 90 Prozent der Versicherer. Allein im letzen Quartal kamen acht neue Gesellschaften hinzu. Über diese Entwicklung freuen wir uns. Wir wissen jedoch: Viele der kleineren Anbieter aber auch Gesellschaften mit großer Ausschließlichkeit fehlen noch auf dem Portal. Oftmals ist gerade bei diesen Gesellschaften die Formularbeschaffung für Vermittler und Arbeitgeber besonders mühsam. Beitragsfreistellungen nach einem Arbeitgeberwechsel sind häufig die direkte Folge. Hier sind wir auf die Unterstützung unserer Nutzer angewiesen, um das Portal immer weiter zu entwickeln. Wer ein Formular vermisst, kann uns das auf der Webseite mitteilen. Wenn wir von Lücken erfahren, sprechen wir umgehend die betroffenen Versicherer an.

VSP: Was kostet die Nutzung des Portals?
Bockelmann: Die Benutzung ist für Vermittler, Arbeitgeber und Arbeitnehmer kostenfrei. Möglich machen das die Versicherer. Auch deren Verwaltungsaufwand sinkt, wenn die Vermittler nicht mehr bei den Gesellschaften direkt anfragen müssen und die Formulare gut lesbar elektronisch ausgefüllt sind. Alle Seiten profitieren. Nicht zuletzt auch der Versicherte.

VSP: Datenschutz ist ein sensibles Thema. Wie gehen Sie damit um?
Bockelmann:
Sicherheit hat für uns höchste Priorität. Unser Datenschutzkonzept orientiert sich an dem Maßnahmenkatalog des Bundesamtes für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI). Die Daten liegen verschlüsselt auf deutschen Servern und sicher vor dem Zugriff Dritter. Jeder unserer Mitarbeiter ist sensibilisiert im Umgang mit personenbezogenen Daten. Ein regelmäßiger Audit der Datenschutzmaßnahmen ist für uns selbstverständlich.

VSP: Welche Schritte plant xbAV als nächstes?
Bockelmann: Für uns ist bav-formulare.de der erste öffentliche Schritt hin zu einer automatisierten bAV-Verwaltung. Hier sind wir gerade in Gesprächen mit den noch fehlenden Versicherungsgesellschaften, um unser Formularangebot weiter zu vervollständigen. Die Formularbeschaffung ist aber nur eines von vielen Puzzleteilen beim Arbeitgeberwechsel. Die Deckungskapitalübertragung beispielsweise erfordert rund 30 Einzelschritte. Beim Versicherungsnehmerwechsel ist es kaum weniger. Dazu werden wir demnächst eine Gesamtlösung anbieten können.
 
Hintergrund: Martin Bockelmann ist Unternehmer und bAV-Experte. Seit über 15 Jahren beschäftigt er sich hauptberuflich mit der betrieblichen Altersversorgung. Als Gründer und Geschäftsführer der xbAV GmbH hat er es sich heute zur Aufgabe gemacht, die Verwaltung und Übertragung der betrieblichen Altersvorsorge zu vereinfachen. xbAV ist eine neutrale Plattform, die keine Versicherungsprodukte vermittelt oder empfiehlt.

Weitere Information: www.xbav.de

von VSP Zurück zur Newsübersicht

NEU HINZUGEFÜGT:


Fach- und IT-Architekturtag am 12.09.2017 / Last-Minute-Tickets mit 50%-VSP-Rabatt

Last-Minute-Tickets mit 50%-VSP-Rabatt 399,00 € statt 799,00 € First come, first serve! Es ist eine ...
07.09.2017  |  Beratung, Verwaltung

Webkonferenz: Digitaler Transformationsgrad

Sie fragen sich, was Digitale Transformation für Sie bedeutet oder wie Sie mit Ihrem Unternehmen der digitalen Welt...
07.09.2017  |  Vergleich, Beratung, Webkonferenzen


 


Webinare

NEWSLETTER EINTRAGUNG:


Anrede*
Ihr Name*
Ihre E-Mailadresse*