HOTLINE

Kundenwünsche im Wertpapiergeschäft erfüllen und den Überblick behalten
 
Von Johann Horch, Geschäftsführer der Deutsche Software Engineering & Research GmbH
 
Wertpapierberatungen haben sich zu komplexen Prozessen entwickelt, die stark durch aufsichtsrechtliche Vorgaben bestimmt werden. munio, eines der leistungsfähigsten Portfoliomanagementsysteme Europa*, hilft den Spagat zwischen Vertrieb und Regulatorik einfach und sicher zu meistern. Die Zukunft der Anlageberatung liegt in der Automatisierung der Prozesse. CRM, Angebotsprozesse, Dokumentation, elektronisches Ordering und Abrechnung sind Standartmodule einer smarten Beratungs- und Portfoliomanagementsoftware, die munio als Komplettlösung bietet.

Wie sieht der Beratungsprozess in munio aus?
Zu Beginn einer Beratung erfolgt ein automatischer Datenimport sämtlicher Bestands-, Kunden- und Transaktionsdaten von der Depotbank in munio. Zur Vervollständigung des WpHG-Bogens, des Beratungsprotokolls sowie der zivil- und aufsichtsrechtlichen Dokumente bietet munio eine systemgestützte Ausfüllhilfe.

Innerhalb des Beratungsprozesses lassen sich über munio Depot- und Einzeltiteloptimierung durchführen. Das Optimierungsverfahren ist wissenschaftlich fundiert und führt in fünf Schritten zum Optimierungserfolg. Risiko- und Renditewünsche sowie der Anlagehorizont des Kunden werden erfasst (siehe Abb. 1, oben) und auf Basis dessen detaillierte Ordervorschläge generiert, die zur Erzielung der gewünschten Depotstruktur und Allokation führen. Musterdepots mit automatisiertem Reallokationsmechanismus machen Vermögensverwaltung zu einem kinderleichten Prozess.

Der effiziente Rand (siehe Abb. 2, oben) verdeutlicht das bestehende und das zukünftige Risiko-/Renditeverhältnis. Die historische Entwicklung des Bestandsdepots gegenüber dem optimierten Depot wird visuell dargestellt (Abb. 3, oben). Die Verifizierung der Optimierungsqualität liefert der Stresstest. Eine verbesserte Renditeerwartung, die Minimierung des Risikos und eine gesteigerte Depotdiversifikation lassen sich durch munio erzielen. Das Optimierungsergebnis stellt die Anlageempfehlung und deren Erfolg im Vergleich zum Bestandsdepot dar (siehe Abb. 4.1 und 4.2, oben).

Die Beratungsdokumentation erfolgt systemgestützt und ist lückenlos, rechtssicher und automatisiert. Orderformulare ebenso wie das Beratungsprotokoll, Ausnahmeerklärungen sowie PIBs und KIDs werden automatisiert ausgefüllt und erstellt (siehe Abb. 5,oben).
Um den maximalen Überblick zu behalten, lassen sich Verlustschwellenüberwachungen sowohl für Depots als auch für Einzeltitel einstellen. Diese können dynamisch und statisch festgelegt werden. Darüber hinaus lassen sich einmalige und wiederkehrende Performancereports erstellen.

Dank preisgekrönter wissenschaftlicher Risikooptimierung sind munio-Depots krisensicherer als herkömmliche Optimierungsansätze. munio ist eine modular zusammensetzbare Beratungssoftware, die auf Qualität und Nachhaltigkeit basiert.

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.dser.de

Fotos/Grafiken: Deutsche Software Engineering & Research GmbH
*Lt. einer Studie der Steinbeis focos Transfer GmbH 2010.



 



Deutsche Software
Engineering & Research GmbH

Steinstr. 11
02826 G
örlitz
 
Telefon:
+49 3581 – 37 4 99 0
Fax:
+49 3581 / 37 4 99 99

E-Mail: johann.horch@dser.de
Internet:
www.dser.de

 

Video: munio.pm-Beratungsprozesse

NEWSLETTER EINTRAGUNG:


Anrede*
Ihr Name*
Ihre E-Mailadresse*